*
Menu
Home Home
Aktuelles Aktuelles
Kurzportrait Kurzportrait
Ökologische Haustechnik Ökologische Haustechnik
Solar Solar
Holz (Pellets) Holz (Pellets)
Wärmepumpe Wärmepumpe
Wohnraumlüftung Wohnraumlüftung
Heizung Heizung
Referenzanlagen Referenzanlagen
Solarwärme Solarwärme
Bad & Co Bad & Co
NEU - Photothermie NEU - Photothermie
Angebote Angebote
Angebot anfordern Angebot anfordern
Service & Partner Service & Partner

HOLZ (-PELLETS)


Die ideale Verbindung von Ökologie und Behaglichkeit beim Heizen

Holz ist einer der wichtigsten regenerativen Brennstofe der Erde und ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Ökosystems. Zu diesem Kreislauf zählt auch das Kohlendioxid (CO2),
das alle Bäume und Pflanzen für ihre Entwicklung benötingen. Bei der Verbrennung
setzt Holz genauso viel CO2 frei, wie es zu seiner Entstehung benötinge. Das heißt,
dass Holz in keiner Weise am Treibhauseffekt beteiligt ist. Denn Holz ist nichts anderes
als gespeicherte Sonnenenergie und seine Verbrennung ist CO2-neutral.

Was sind Holzpellets?

Holz-Pellets werden aus Waldrestholz und Spänen sowie anderen unbehandelten "Abfallprodukten" der Holzindustrie unter hohem Druck erzeut. Der holzeigene Stoff
Lignin fungiert dabei als natürliches Bindemittel. Durch ihre geringe Restfeuchte
besitzen Holz-Pellts einen äußerst hohen Heizwert bei minimalen Emissionen. So bleibt
nach der Verbrennung auch entsprechend wenig Asche züruck.

Ein Kilogramm Pellets entspricht dem gleichen Energiegehalt wie 0,5 l Heizöl, aber
mit dem Vorteil einer CO2-neutralen Verbrennung.

Holzpellets

Welche Pelletheizsysteme gibt es?

Pelletsheizkessel können zur Einzelraumbeheizung oder als Zentralheizung
genutzt werden. Pellets-Einzelöfen bzw. Kaminöfen werden häufig zur
Einzelraumbeheizung eingesetzt und die sichtbare Flamme des Kaminofens
bietet hierbei zusätzlichen Wohnkomfort. Der Pelletsofen kann in Verbindung mit
einem Wärmetauscher auch als preiswerte und sinnvolle Ergänzung zu einer
Solar-Heizanlage genutzt werden. Hierbei kann im Sommer und in den Übergangszeiten
der Brauchwasserbedarf mittels direkter Sonneneinenstrahlung gedeckt werden. Viele
Öfen sind auch für eine Stückholz-Feuerung geeignet.

 

Pellet-Kessel für Zentralheizung

 

Pellet-Heizkessel für Zentralheizung und Warmwasser arbeiten ebenso vollautomatisch
wie eine Öl- oder Gasheizung. Um den Wirkungsgrad konstant hoch zu halten, werden
die Heizflächen in regelmäßigen Abstand selbstständig gereinigt. Auch die Entaschung
der Brennschale erfolgt automatisch. Die Verbrennung der Pellets ist so effektiv, dass
die Asche-Entleerung lediglich alle 4-6 Monate notwendig ist.

Flexible Pelletlagerung

Die Lagerung der Pellets beansprucht nicht mehr Platz als eine entsprechende Öllagerung.

1. Pellet-Silo:

Pelletsilos sind das ideale Brennstofflager, wenn kein seperater Pelletlagerraum
zu Verfügung steht. Sie sind aus flexiblem Gewebe gefertigt und lassen sich deshalb
einfach aufbauen.

2. Pellet-Raum:

Hier werden benötigt:  Einblasstutzen
                                Entgasungsstutzen
                                Pfallschutzmatte
                                Türschutzbrett
                                Holzboden als Pelletauflage
                                Entnahme- und Förderschnecke bei benachbartem Heizraum
                                 oder Pellet-Saugfördersystem bei entferntem Heizraum

 

Ideal ist die Verbindung einer Pellet-Kesselanlage mit einer Solaranlage für Warmwasser,
da eine Kesselzündung nicht für eine geringe Wärmeanforderung notwendig ist.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Vereinbaren Sie heute noch einen persönlichen Termin.

 

 

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
bottom
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail